Im öffentlichen Dienst
Gemäß dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 10.03.11 werden Beschäftigte bei Aufnahme des Arbeitsverhältnisses in eine der 15 Entgeltgruppen eingruppiert. Dabei richtet sich die Höhe des tariflichen Entgelts nach der Entgeltgruppe und der Stufe. "Kaufleute im Gesundheitswesen" werden direkt nach der Ausbildung in die Entgeltgruppe E5 Stufe 2 (mittlerer Dienst) eingruppiert. Die Stufen erhöhen sich in dieser Entgeltgruppe E5 wie folgt :
- nach 2 Jahren in Stufe 2 und insgesamt 3 Jahren bekommt man die Stufe 3
- nach 3 Jahren in Stufe 3 und insgesamt 6 Jahren bekommt man die Stufe 4
- nach 4 Jahren in Stufe 4 und insgesamt 10 Jahren bekommt man die Stufe 5
- nach 5 Jahren in Stufe 5 und insgesamt 15 Jahren bekommt man die Stufe 6
Bewährungs-, Fallgruppen- und Tätigkeitsaufstieg sind im TVöD nicht mehr vorgesehen !

Nach spätestens 5 Jahren in der Entgeltgruppe E5 kommt man dann in die Entgeltgruppe E6. Aber gemäß § 17 Abs. 2 des TVöD kann eine Eingruppierung in eine Stufe nach Leistung erfolgen - also bereits vorher. Die Stufen der Entgeltgruppe E6 sind identisch mit denen der Entgeltgruppe E5 !

Stufe 1 Stufe 2 Stufe 3 Stufe 3 Stufe 4 Stufe 5
Gruppe 5 2.045,94 € 2.262,41 € 2.376,35 € 2.484,57 € 2.570,03 € 2.626,99 €
Gruppe 6 2.137,09 € 2.364,95 € 2.478,88 € 2.592,82 € 2.666,87 € 2.746,61 €

Auf mehr als max. z.Z. (2014) 2.746,61 € Bruttogehalt kann man als Gesundheitskauffrau/-mann im öffentlichen Dienst ohne fachspezifische Fortbildung (z.B. "Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen" oder "Krankenhausbetriebswirt" oder "Gesundheitsökonom") niemals kommen !


Wohlfahrtsverbände
Einrichtungen der Wohlfahrtsverbände unterliegen nicht dem TVöD und haben ihre eigenen "Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR)". Jedoch sind die Eingruppierungsmerkmale mit dem TVöD identisch. Als Einstiegsgehalt der Entgeltgruppe E5 Stufe 2 wird hier ein Brutto von 2.348,99 € gezahlt. Das maximale Brutto ohne oben erwähnte Fortbildungen liegt bei einem Brutto von 2.683,16 €.


Freie Wirtschaft
In Einrichtungen des Gesundheitswesens die nicht einem Tarifvertrag unterliegen sind die Gehälter stark abhängig von der Seriösität des Unternehmens und dem dortigen Aufgabengebiet. Die Bereiche "Controlling", "Fundraising", "Kosten-Leistungs-Rechnung", "Marketing", "Qualitätsmanagement" und "Umweltschutz" werden in der Regel mit 2.500 - 2.800 € Brutto als Einstiegsgehalt nach der Abschlussprüfung vergütet. Die "normalen" Bereiche wie z.B. "Buchhaltung", "Einkauf", "Patientenadministration" oder "Stationsmanagement". liegen als Einstiegsvergütung in der Regel bei 1.900 - 2.200 € Brutto.